Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Detailannsicht OV Bad Lippspringe

Führen die Reserveliste an (v.l.n.r.): Bürgermeisterkandidat Martin Krewet, Katharina Lücke und Mehmet Ali Yesil. (Foto: Manuel Leyva)

DIE LINKE. OV Bad Lippspringe

Badestädter LINKE wählt Martin Krewet zum Bürgermeisterkandidaten

„Sozial & nachhaltig für Bad Lippspringe!“ unter diesem Motto lud der Bad Lippspringer Ortsverband der Partei DIE LINKE zu seiner Mitglieder- und Wahlversammlung ins Prinzenpalais ein. Der parteilose Martin Krewet kandidiert in der diesjährigen Kommunalwahl für die Partei DIE LINKE für das Amt des Bürgermeisters. Auf der Mitgliederversammlung wurde der 55-jährige Controller einstimmig als Kandidat nominiert.

„Ich trete in meiner Heimatstadt für DIE LINKE an, weil wir die gleichen Ziele verfolgen: Eine wirklich soziale Politik, die diejenigen unterstützt, die Unterstützung benötigen! Für einen konsequenten Klima- und Artenschutz! Gegen Vorurteile und Rassismus, für Demokratie und Toleranz! Demokratie bedeutet Wettstreit von Ideen.“, so Martin Krewet und führt fort: „Welche Wahl aber bleibt den Bürgern, wenn die beiden einzigen Bürgermeisterkandidaten Vertreter des Einheitsbreis der Großen Koalition sind? Zum Einkaufen möchte man ja auch nicht nur zwischen Aldi und Lidl wählen können.“

Neben dem Bürgermeisterkandidaten wählte DIE LINKE zehn Kandidat*innen für die Reserveliste nahezu durchgängig einstimmig. Angeführt wird die Liste von Mehmet Ali Yesil, dem bisherigen Fraktionschef der Linksfraktion im Stadtrat. Ihm folgt auf Platz zwei Katharina Lücke, Mitbegründerin der Bürgerinitiative Bad Lippspringe, sowie Martin Krewet, langjähriger sachkundiger Bürger der Linksfraktion.

„Ich freue mich sehr, dass die Mitglieder mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Wir möchten an die bisherige Ratsarbeit anknüpfen und mit unserem Programm, welches gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern entstanden ist, unsere Heimatstadt sozial und nachhaltig gestalten.“, so Mehmet Ali Yesil. Weiter heißt es: „Wir wollen alle Generationen in Bad Lippspringe erreichen, sei es beim Klimaschutz, dem sozialen Wohnungsbau oder der Beteiligung von Jugendlichen.“

Katharina Lücke, die erstmals für den Rat kandidiert, möchte die Stadt positiv für die Bevölkerung verändern: „Die Meinungen und Wünsche unserer Bürger*innen sind mir sehr wichtig, daher möchte ich Ansprechpartnerin für deren Bedürfnisse sein und ich möchte diese im Rat so gut wie möglich vertreten.“ Lücke ergänzt: „Respekt, Toleranz und Miteinander stehen für mich im Fokus, denn wir Bürger*innen machen unser Bad Lippspringe so lebens- und liebenswert.“

Einstimmig wurde das Kommunalwahlprogramm verabschiedet. Unter dem Motto "Sozial & nachhaltig für Bad Lippspringe!" fordert die LINKE Maßnahmen gegen den Klimawandel, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum sowie eine fahrrad- und fußgängerfreundlichere Stadt. Aber auch mehr Bürger*innenbeteiligung, eine attraktive Innenstadtgestaltung und der Erhalt als Gesundheitsstandort stehen auf der Agenda der Genoss*innen.


Weitere Informationen zur Kommunalwahl auf dem Stadtgebiet Paderborn gibt es hier.


Ortsverbandssprecher: Manuel Leyva & Mehmet Ali Yesil

Kontakt: ov-lippspringe@die-linke-paderborn.de