Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Die Senne: 2020 nur noch zwei Wochen betretbar? (Foto: Tsungam/commons.wikimedia.org)

Linksfraktion Bad Lippspringe

Anfrage zur dauerhaften Senneschließung 2020

Als Anrainerkommune ist auch Bad Lippspringe von der drohenden, dauerhaften Schließung der Senne durch das Britische Militär betroffen. Dazu hat die Linksfraktion entsprechend eine Anfrage an den Bürgermeister Bee gestellt.

Anfrage vom 6. Mai 2019:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Bee,

seit geraumer Zeit ist das Problem mit den zunehmenden Sperrzeiten der Senne durch das Britische Militär bekannt. Wie aus Zeitungsberichten zu entnehmen ist, sollen diese im Jahr 2020 massiv ausgeweitet werden. Für 2020 befürchtet der Sprecher der Bürgerinitiative 4.0, Henning Schwarze, Sperrzeiten von 50 Wochen pro Jahr. Das alles zum Nachteil der Bürgerinnen und Bürger.

In diesem Zusammenhang stellen wir nachstehende Fragen:

  1. Was ist Ihnen in diesem Zusammenhang bekannt?
  2. Haben Sie sich mit anderen Bürgermeistern und dem Landrat darüber ausgetauscht? Wenn ja, was haben die Gespräche ergeben?
  3. Welche Mittel hat die Stadt (Verwaltung und Rat), um dagegen vorzugehen?

Ich bitte Sie mir eine Antwort schriftlich im laufenden Monat zukommen zulassen. Für Ihre Bemühungen danke ich im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Mehmet Ali Yesil
Fraktionsvorsitzender