Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Symbolbild (Foto: b1-foto/pixabay.com)

Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten

Anfrage zum Ablassen von Kerosin in der Region

Die Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten stellte am 11. September 2018 eine Anfrage zum Ablassen von Kerosin durch den Flugbetrieb am Flughafen Paderborn/Lippstadt sowie das Ablassen von Kerosin über der hiesigen Region.

Anfrage vom 17. April 2018:

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Herr Landrat,

es ist unklar, welche Folgen das Ablassen von Kerosin, das Piloten nur im Notfall veranlassen dürfen, für die Umwelt und die Gesundheit der Bevölkerung haben. Es gibt keine aktuellen Messungen und die Veröfentlichung durch die deutsche Flugsicherung erfolge nicht zeitnah sondern auf Anfrage von Medien und Politikern bzw. halbjährlich. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) müsse seiner Verantwortung nachkommen und die im Koalitionsvertrag verabredete Veröfentlichungspficht binnen 24 Stunden nach dem Ablassen von ereibstof umgehend umsetzen.

Die Fraktion DIE LINKE. /Piraten bittet um eine zeitnahe Beantwortung folgender Fragen:

1. Wieviel Kerosin, wann und wo ist durch den Flugbetrieb am Flughafen Paderborn/ Lippstadt seit 2015 abgelassen worden?

2. Wieviel Kerosin, wann und wo ist durch den allgemeinen Flugbetrieb über unsere Region abgelassen worden?

3. Sind Schäden an der Umwelt im Flugbereich des Flughafens Paderborn/ Lippstadt durch das Ablassen von Kerosin zu erwarten oder schon bekannt und liegen Meldung über gesundheitliche Problem bei eier und Mensch vor?

 

Für die Kreistagsfraktion
Siegfried Nowak
Fraktionsvorsitzender