Neues aus dem Kreisverband Paderborn
1. März 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

„Koch rechnet sich die Probleme am Wohnungsmarkt einfach weg.“ Alina Wolf nimmt Stellung zum Streit um die Mietbelastung in der Neuen Westfälischen Zeitung.

„Herr Koch hat den Kontakt zur Bevölkerung mit normalem Einkommen und vor allem den sozial Benachteiligten scheinbar völlig verloren. Er rechnet sich die Probleme am Wohnungsmarkt einfach weg. Die Zahlen aus Spiegel-Online sind Durchschnittszahlen, die nichts über das Problem bezahlbarer Wohnung oder knappen Einkommen aussagen. Fast 1800 Menschen stehen auf der Warteliste des Wohnungsamtes, mehr a Mehr...

 
21. Februar 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Wohnen bezahlbar machen! - Caren Lay, MdB, in Paderborn

Am 20. Februar 2017 lud DIE LINKE. Kreisverband Paderborn die Bundestagsabgeordnete Caren Lay ein. Zusammen mit der Landtagsdirektkandidatin für die Stadt Paderborn, Alina Wolf, diskutierte sie mit dem Publikum über den Mangel bezahlbaren Wohnraums und wie man dieser Entwicklung Einhalt gebieten kann. Mehr...

 
18. Februar 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Paderborner Polizei bestraft Engagement gegen Rechtsextreme mit Strafanzeige

Am 25.11.2016 stellten sich ca. 450 Bürgerinnen und Bürger der rassistischen Hetze von Anhängern der AfD sowie nahestehenden Organisationen geschlossen entgegen. Gegen die Versammlung mit ca. 45 Teilnehmern der rechten „Alternative“ wurde ein klares Zeichen gesetzt.  Mehr...

 
4. Februar 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

„Bebauungsplan Springbach Höfe ist unsozial!“ - Alina Wolf fordert eine verbindliche 50% Quote für sozialen Wohnungsbau in Paderborn

„Während man sich im Bebauungsplan um die Wünsche nach exklusiven Atriumbauten sorgt, findet sich darin kein klares Wort zum Bau von günstigen Mietwohnungen. Der Bebauungsplan Springbach Höfe ist unsozial - wir brauchen dringend eine Quote von 50% Sozialwohnungen in allen städtischen Neubaugebieten. Eine ausreichende Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum ist nur möglich, wenn konsequent gegen di Mehr...

 
30. Januar 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Landtagskandidat Drewer begrüßt die Schließung der Notunterkunft Staumühle

Holger Drewer - Landtagskandidat der Partei Die Linke für den Kreis Paderborn - begrüßt die Schließung der Notunterkunft Staumühle. “Es zeigt sich, dass trotz Schönfärberei der Bezirksregierung die Zustände in Staumühle nicht haltbar waren. Natürlich muss trotzdem allen Helferinnen und Helfern herzlich gedankt sein, die das Beste aus diesen Zuständen gemacht haben”. Mehr...

 
7. Januar 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

"Staumühle ist staatlich organisierte Trostlosigkeit und muss aufgelöst werden!"

Nach erneutem Brand im Lager Staumühle fordert Direktkandidat Holger Drewer die Auflösung des Lagers Mehr...

 
20. Dezember 2016 DIE LINKE. KV Paderborn, Jörg Schroeder

Solidarität mit den Paderborner Gaspreisrebellen

Seit mehr als 12 Jahren setzen sich als Gaspreisrebellen bekannt gewordene Paderborner Bürgerinnen und Bürger gegen die Willkür des E.ON-Konzerns zur Wehr. Zwei Jahre nach der Privatisierung der ehemaligen Paderborner Stadtwerke verweigerten die Rebellen die Zahlung der Erhöhung der Gaspreise, weil sie zu Zeiten sinkender Ölpreise die Erhöhung der Gaspreise als Abzocke und Profitmacherei empfanden Mehr...

 

Treffer 43 bis 49 von 127