16. März 2014 DIE LINKE. OV Salzkotten, Holger Nicolao

DIE LINKE. Salzkotten stellt sich auf

Der Ortsverband Salzkotten der LINKEN wählte seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2014

Zur Mitgliederversammlung und Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl 2014 konnte Siegfried Nowak als Sprecher des Stadtverbandes der LINKEN 16 Anwesende begrüßen. „Eine andere Politik, eine mit sozialer Ausrichtung, ist auch in Salzkotten machbar und notwendig“, zeigte er sich überzeugt.

In den notwendigen Wahlgängen wurden die Kandidaten für die 19 Wahlbezirke im Stadtbereich Salzkotten gewählt und die „Reserveliste“ der LINKEN mit 11 Personen aufgestellt. Auf dieser Liste der LINKS-Partei Salzkotten stehen – in dieser Reihenfolge:
Paul-H. Weitkamp, Holger Nicolao, Petra Becker, Alfons Ernst, Siegfried Nowak, Johannes Risse, Olaf Borgmeier, Holger Drewer, Marc Freesmeier, Melanie Ahle und Maik Ahle.

Alle 19 Salzkottenen Wahlbezirke konnten besetzt werden, so dass die LINKE gute Aussichten hat, in den Rat der Stadt einzuziehen.

In seinen Ausführungen „Die Linke, ganz sozial, vor und nach der Wahl“ nannte Paul Weitkamp einige inhaltliche Schwerpunkte für die zukünftige kommunalpolitische Arbeit und umriss kurz und an wenigen Beispielen die Ansatzpunkte für parlamentarische wie außerparlamentarische Initiativen: Problematische, tarifferne Beschäftigungsverhältnisse auch in Salzkotten, unzulängliche und zu teure Verkehrsverbindungen; Fluglärm und – belästigung; teure Energieversorgung und zu wenig Naturschutz; nötig sind familienfreundliche und professionelle Ausgestaltung der Kindergärten und Kindertagesstätten ohne Arbeitshetze für das Personal; besonders aber Transparenz und Bürgerbeteiligung u.a. bei Straßenbeleuchtung und Windkraftanlagen. Anerkennung fand der Beschluss der Stadt zum Aufbau einer städtischen Gesamtschule mit einem inklusiven pädagogischen Ansatz.

„Unbefriedigend trotz der Erweiterung der aktuellen U-3-Betreuung ist die Kindergartensituation in der Stadt, insbesondere für junge Familien, in denen beide Elternteile berufstätig sind und sein müssen“, nannte Holger Nicolao einen Ansatzpunkt konkreter politischer Arbeit aus eigener Erfahrung.

Weitere inhaltliche Ansatzpunkte und Details enthält das „Kommunalpolitische Programm", das kürzlich auf Kreisverbandsebene in Paderborn verabschiedet wurde. Es enthält auch wichtige Hinweise für die Arbeit der LINKEN in Salzkotten, z.B. zum Thema „Sozialticket“.

Weiterhin wird es regelmäßig samstags am Vormittag an der Langen Straße Info-Stände der LINKEN geben, die Gelegenheit bieten zu Vorstellungs- und Kontaktgesprächen.


Das nächste Treffen des Stadtverbandes ist geplant für:

Donnerstag, 10.04.2014 ab 19:00 Uhr
wieder in der Gaststätte "Kruse", Upsprunger Str. 18, Salzkotten.

Auch Gäste sind herzlich willkommen; grundsätzlich werden die Treffen und Veranstaltungen der LINKEN öffentlich durchgeführt.