25. November 2015 DIE LINKE. KV Paderborn, Jörg Schroeder

Solidarität mit den Fujitsu-Beschäftigten am Standort Paderborn

"Morgensapziergang" - Fujitsu-Aktion der Kolleginnen und Kollegen vom 23.11.15

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

mit Bestürzung haben wir die Nachricht aufgenommen, dass Fujitsu den Standort Paderborn Ende September 2016 schließen will.

Selten gibt es solche deutlichen Beispiele, wo offensichtlich wird, wie Profitinteressen über Lebensverhältnisse von Menschen entscheiden. Eure Arbeitsplätze, der Standort Paderborn wird von Fujitsu als Manövriermasse eingesetzt. Mit dem einzigen Ziel, Maximalprofit für Aktionäre zu erwirtschaften. Leistungen und Bedürfnisse der Beschäftigten und ihrer Familien werden negiert.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Rahmen der Möglichkeiten und der Kräfte werden die Mitglieder der LINKEN eure Aktionen für den Erhalt eurer Arbeitsplätze unterstützen.

Wir wünschen Euch viel Kraft und viel Erfolg. Letztendlich geht es um Eure Zukunft, die Zukunft Eurer Kinder. Aber es geht auch um die Zukunft des IT-Standortes Paderborn und um die sozialen Verhältnisse in unserer Region.


Mit solidarischen Grüßen

DIE LINKE. Kreisverband Paderborn