31. Juli 2015 DIE LINKE. Paderborn, Manuel Leyva

Flüchtlings-Sporttag: DIE LINKE. Paderborn unterstützt Paderborner Fußballerinitiative

Eindrücke vom Flüchtlings-Sporttag

"Die Flüchtlinge sind die Hilfsbedürftigen - nicht das reiche Deutschland. Deshalb unterstützen wir den Sporttag des Internationalen Fußballclubs Paderborn im Inselbadstadion." sagt Jörg Schroeder vom Kreisvorstand der LINKEN. Am Samstag den 01. August organisiert der Fußballclub von 14.00 - 18.00 Uhr einen Sporttag für Flüchtlinge, die in der Sporthalle des Westfalenkollegs untergebracht sind. Es ist eine von vielen Bürgerinitiativen, die Hilfsbereitschaft gegenüber Flüchtlingen ausdrückt.

"Damit stellen wir uns gegen die politische Hetze von CDU/CSU. Vorschläge wie Abschiebezentren und Lebensmittelmarken vergiften das Klima und die Aufnahmebereitschaft der Bevölkerung. Die Offenheit gegenüber Flüchtlingen hat nach dem ARD-Deutschlandtrend um 16% abgenommen und Anschläge auf Flüchtlingsheime sind schrecklicher Alltag geworden. Öffentlich wird immer mehr in "gute" Flüchtlinge und "schlechte" Wirtschaftsflüchtlinge getrennt. Unsere Menschlichkeit darf sich aber nicht nach der Nützlichkeit einer Person richten. Es ist wichtig zu zeigen, dass wir uns um Menschen in Not kümmern, nicht dass wir sie los werden wollen. Deshalb ist der Sporttag eine tolle Sache!"

Jörg Schroeder wird zusammen mit dem LINKEN Kreistagsmitglied Siegfried Nowak selbst beim Sporttag mithelfen.