4. September 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Truck für soziale Gerechtigkeit in Paderborn

Stehen für soziale Gerechtigkeit: Friedrich Straetmanns, Christian Leye und Siegfried Nowak (v.l.n.r.) (Foto: DIE LINKE. KV Paderborn)

Siegfried Nowak (Foto: DIE LINKE. KV Paderborn)

Friedrich Straetmanns (Foto: DIE LINKE. KV Paderborn)

Der LINKE-Truck (Foto: DIE LINKE. KV Paderborn)

Am 4. September 2017 machte der Truck der Partei DIE LINKE auf seine Tour für mehr soziale Gerechtigkeit Halt in Paderborn. Mit dabei waren der Paderborner Direktkandidat Siegfried Nowak, der NRW-Listenkandidat und Bielefelder Direktkandidat Friedrich Streatmanns sowie auch der Landessprecher der LINKEN NRW, Christian Leye.

In kurzen Interviews haben Siegfried Nowak und Friedrich Streatmanns ihre persönlichen Überzeugungen und politischen Schwerpunkte dargestellt. Danach hielt Christian Leye eine kurze und deshalb besonders überzeugende Rede, in der noch einmal die politischen Verantwortlichkeiten von CDU, SPD, FDP und Grünen an der derzeitigen sozialen Schieflage deutlich gemacht wurden. Exakt orientierte sich Leye allein an den im Bundestag beschlossenen Gesetzen zur Verschlechterung der sozialen Lage von Arbeitenden, Arbeitslosen und Rentnern. Er zeigte dadurch auf, dass eine andere Politik möglich und absolut notwendig ist. Auch in Paderborn kam dies bei den Zuhörern gut an und so ergaben sich im Anschluss noch einige Gespräche. Alle Beteiligten zeigten sich mit der Resonanz sehr zufrieden.

Friedrich Nowak: "Wieder zeigen sich die Bestandteile unseres Wahlkampfes: ehrenamtliches Engagement und viel Zeitaufwand aller Parteimitglieder. Diesen Einsatz erbringen wir alle gerne, denn es geht uns um die Ziele!"

Straetmanns ergänzt: "Übrigens waren auch Parteifreunde aus Marsberg im Sauerland da. Das möchte ich hier besonders hervorheben. Fahrgeld und Lohnausfall zahlen ihnen kein Konzern und schon gar nicht meine Partei. Eine von Kapitalinteressen unabhängige Politik ist also möglich und sollte in unserem Land selbstverständlich sein!In diesem Sinne herzliche Grüße in das Paderborner Land, die Stadt Paderborn und das Sauerland!"