13. November 2016 DIE LINKE. KV Paderborn, Jörg Schroeder

Paderborner Linkspartei wählt ihre Direktkandidat*innen für die Landtagswahl 2017

V.l.n.r.: Mehmet Ali Yeşil, Alina Wolf, Elmar Cadivilaco und Holger Drewer.

Am Samstag, den 12. November 2016, wurden auf dem Kreisparteitag der Partei DIE LINKE die beiden Direktkandidat*innen für Stadt und Kreis Paderborn gewählt.

Die aus Lage stammende Studentin Alina Wolf (23) bewirbt sich für die Stadt
Paderborn um ein Mandat im Landtag. Sie studiert Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn und wird im kommenden Jahr den Bachelorstudiengang abschließe.  "Es ist mir wichtig, die Wohnsituation der Paderborner Studierenden zu verbessern und gegen den allgemein herrschenden Wohnungsnotstand vorzugehen", betont Wolf. Außerdem will sie die Sanktionen gegen HartzIV Empfänger beenden und die Lebensbedingungen sowie die Sicherheit von Flüchtlingen in Paderborn verbessern. Neben ihrer Aktivität in der Linkspartei und der Linksjugend engagiert sie sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit.

Der ebenfalls 23-jährige Student Holger Drewer bewirbt sich als Direktkandidat für den Kreis Paderborn zur Landtagswahl. Drewer stammt aus Niederntudorf und studiert an der Universität Twente im niederländischen Enschede Politikwissenschaften: "Mein Schwerpunkt ist der sozialökologische Umbau in der Region Paderborn - konkret werde ich mich für die Entmilitarisierung der Senne sowie eine Lösung der Konflikte um neue Windkraftanlagen im Kreis einsetzen", sagt Drewer. Außerdem ist die basisdemokratische Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger auf kommunaler Ebene einer seiner Schwerpunkte.

„Wir freuen uns, dass sich zwei junge Kandidat*innen für eine sozial gerechte Politik einsetzen. Dies ist Ausdruck des großen Zulaufs junger Menschen zur Partei DIE LINKE, weil wir gegen soziale Ungerechtigkeit und das Bankrottsparen von Schulen und Hochschulen kämpfen. Außerdem überzeugen unsere humane Flüchtlingspolitik und unsere klaren Positionen gegen rassistische Hetze.“ so Kreissprecher Mehmet Ali Yeşil.

Des Weiteren wurde Elmar Cadivilaco (31) als stellvertretender Kreissprecher in den Kreisvorstand gewählt. Er studiert Deutsch und Englisch auf Lehramt an der Universität Paderborn und löst damit Siegfried Nowak ab. Dadurch kann er sich nun voll der Kreistagsarbeit widmen.