2. Mai 2016 DIE LINKE. KV Paderborn, Jörg Schroeder

1. Mai 2016: Mehr Solidarität ist nötig!

Auch die AG Betrieb & Gewerkschaft demonstrierte für mehr Solidarität am 1. Mai. (Foto: DIE LINKE. KV Paderborn)

Zusammen mit 450 Menschen demonstrierte die AG Betrieb & Gewerkschaft für mehr Solidarität am 1. Mai und nahm mit einem Infostand am Familienfest des DGB teil. Mit Fahnen und Plakaten machten DIE LINKE Mitglieder deutlich, dass Streik ein wichtiges kämpferisches Zeichen ist.

Wir unterstützten die Gewerkschaften im Öffentlichen Dienst bei ihren Streiks der vergangenen Tarifrunde. Unsere Solidarität gilt nun auch den Kollge_innen der IG Metall. Sie haben durch Warnstreiks bei Benteler schon ihre Kampfbereitschaft gezeigt und eine besseres Lohnangebot der Arbeitgeber eingefordert.

Volle Unterstützung fanden auch die Forderungen der Gewerkschaftsjugend. DIE LINKE setzt sich schon lange für ein Recht auf Ausbildung und eine Ausbildungsabgabe ein.

Die Kollegin Sylvia Bühler (ver.di Bundesvorstand) sprach in ihrer Rede auch die skandalösen Verhältnisse in den Pflegeberufen an. Im Rahmen der Kampagne "Das muss drin sein!" fordert DIE LINKE mehr Personal, eine bessere Ausbildung und tariflich gesicherte Arbeitsplätze in den Krankenhäusern und Pflegheimen. Mehr zu unseren Forderungen gibt es hier.