Neujahrsempfang in Greven - Teil 1

 

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE. Kreisverband Paderborn

DIE LINKE. im Kreis Paderborn: Aktuelle Infos und Pressemitteilungen
18. August 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

LINKE startet Online-Wahlkampf - Siegfried Nowak im Video-Magazin „Die rote Bank“

„Mit dem Video-Magazin 'Die rote Bank' verstärken wir unsere Auftritte in sozialen Netzwerken. Wir starten das Format um die Positionen unseres Kandidaten zur Bundestagswahl Siegfried Nowak näher vorzustellen.  Mehr...

 
4. August 2017 Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten

Kurdendemo: Meinungsfreiheit verteidigt!

Das vom stellvertretenden Landrat und SPD-Mitglied Wolfgang Weigel eingeforderte Verbot einer Demo des kurdischen Kulturvereins Paderborn, die sich gegen die Kurdenpolitik der Türkei und dessen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan richtet, wird von Siegfried Nowak, Mitglied des Kreistages, scharf kritisiert.  Mehr...

 
31. Juli 2017 Siegfried Nowak und Linksjugend ['solid] Paderborn

Offener Brief an die Sparkasse Paderborn-Detmold

Seit mehreren Wochen Berichten die Medien über die Aktion der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ im Mittelmeer. Ziel der Rechtsextremen ist es, Migranten vor der Küste Libyens abzufangen und sie zurück nach Afrika zu bringen. Dieses unmenschliche Vorhaben wird dabei mit anzunehmender Sicherheit über das bei der Sparkasse Paderborn-Detmold vorhandene bundesweite Spendenkonto der „Identitären Bewegung“ finanziert. Mehr...

 
16. Juli 2017 Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten

Abschiebeflüge über Paderborner Airport

Laut Mitteilung der NW vom 14.7.2017 soll der Flughafen Paderborn-Lippstadt nach dem Willen der Landräte der Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Hochsauerlandkreis, Lippe, Paderborn und Soest sowie des Oberbürgermeisters der Stadt Bielefeld in einem Schreiben an den NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) für Abschiebeflüge genutzt werden. Mehr...

 
16. Juli 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

„Übernehmen Sie Verantwortung Herr Linnemann!“ - CDU-Politiker versagt Mitarbeiterin den Schutz des Arbeitszeitgesetzes

„Herr Linnemann hat in seinem Auftritt beim Bundesverband Mittelständische Wirtschaft die Rolle eines hilflosen Opfers eingenommen. Seine Mitarbeiterin müsse sich tagsüber um ihr Kind kümmern und könne nur dann für ihn arbeiten, wenn dieses schliefe - früh morgens oder spät in der Nacht. Es klang an, dass die gesetzliche Ruhezeit von 11 Stunden nicht eingehalten wird. Als Arbeitgeber wäre Hr. Linnemann hier verpflichtet Abhilfe zu schaffen. Stattdessen forderte er mehr Flexibilität im Arbeitszei Mehr...

 

Treffer 46 bis 50 von 274