Die Linke unterwegs: am Tagebau Nochten/Sachsen

 

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE. Kreisverband Paderborn

18. November 2017

Die Blamage von Bonn

Von Lorenz Gösta Beutin, Klima- und Energiepolitiker der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Langsam dreht sich das bunte Karussell, das hinter dem Konferenzgelände der Klimakonferenz am Rheinufer für herbstlichen Jahrmarktflair sorgt. Langsamer walzen sich auf dem Gelände des einstigen Bundestages die Verhandlungen über die Zukunft der internationalen Klimapolitik durch die November-Tage. Doch während die Welt eine immer rasantere Klima-Achterbahn durchmacht, regiert im Kanzleramt unbeirrt der tagespolitische Stillstand des Merkel'schen Machterhalts. WEITERLESEN

DIE LINKE. im Kreis Paderborn: Aktuelle Infos und Pressemitteilungen
16. Juli 2016 Die Linke.SDS Paderborn, Manuel Leyva

Die Linke.SDS Paderborn erfolgreich bei Hochschulwahlen

Hochschulwahlen 2016: parteinahe Hochschulgruppe stellt nun vier Mitglieder im Studierendenparlament sowie erstmals zwei von sechs studentischen Senatoren an der Universität Paderborn. Mehr...

 
10. Juli 2016 DIE LINKE. KV Paderborn, Jörg Schroeder

Die zukünftige Demokratie!

Einladung zum Diskussionsabend am 26. Juli zum Manifest "Sozialismus 2.0" Mehr...

 
3. Juli 2016 Cuba Sí - RG Paderborn

UZ-Pressefest 2016 – Wir waren dabei!

Vom 1. bis 3. Juli fand das UZ-Pressefest der DKP im Dortmunder Revierpark Wischlingen statt. Das wohl größte linke Volksfest zieht jedes Mal mehrere tausend Menschen an. Auch Aktivistinnen und Aktivisten von Cuba Sí Paderborn waren vor Ort und unterstützten die Compañeros aus Berlin. Mehr...

 
26. Juni 2016 DIE LINKE. KV Paderborn, Jörg Schroeder

Sozialer Wohnungsbau in 100 Jahren?

Paderborns Wohnungspolitik wird erst in 100 Jahren wirksam. Die neue Vergaberichtlinie für Baugrundstücke garantiert keine einzige bezahlbare Wohnung. DIE LINKE fordert jährlich 500 Sozialwohnungen zu bauen. Mehr...

 
18. Juni 2016 Linksfraktion Salzkotten, Holger Nicolao

VHS-Deutsch-Kurse

Die Flüchtlinge – und nicht nur die – müssen in erster Linie Deutsch lernen! Das ist eine Binsenweisheit! Das aktuelle Integrationsgesetz spricht von Fordern und Fördern. Wer nicht mitmacht, der wird bestraft! Doch welch ein Hohn: es fehlen die Angebote zum "Fördern". Drei Kurse mit maximal 50 Teilnehmern im gesamten Stadtgebiet sind viel zu wenig für mindestens 200 erwachsene Flüchtlinge! Der von einigen wenigen erreichte Abschluss "A1" befähigt, "vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfa Mehr...

 

Treffer 121 bis 125 von 317