23. September 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Trillerpfeifen gegen AfD ein Verbrechen? - Prozess gegen eine Gegendemonstrantin wegen angeblicher Körperverletzung

Pressegespräch mit der Angeklagten Ezgi Güyildar am Montag, den 25. September, um 8:30 Uhr vor dem Amtsgericht in Paderborn.

Ezgi Güyildar, die am 25. November 2016 an der Demonstration gegen die Afd teilgenommen hatte, wird angezeigt, weil durch das benutzen einer Trillerpfeife einen Polizisten verletzt haben soll.

„Es ist völlig normal, dass man auf Gegendemonstrationen versucht, lautstark seinen Protest zu untermauern.“ sagt Mehmet Ali Yesil, Kreissprecher DIE LINKE Paderborn. Yesil weiter: „Zudem ist es unerhört, dass eine einzelne Person aus der Masse heraus gezogen und angeklagt wird, obwohl auf der Demo eine breite Masse Trillerpfeifen benutzt hat.“

Der Kreissprecher der Linken Paderborn wird mit verschiedenen Personen des Paderborner Bündnisses für Demokratie und Toleranz  und des Bündnisses gegen Rechts, Essener Stadträtin zur Verhandlung begleiten und sich mit ihr solidarisieren.