25. September 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Bisher stärkstes Ergebnis für DIE LINKE in der Stadt Paderborn mit 8,2 Prozent - Teilnahme an Spontandemo gegen Rechts

„Wir freuen uns über den Zuwachs an Stimmen und Abgeordneten für DIE LINKE im Bundestag. Vor Ort sind wir besonders Stolz über fast 1.900 Stimmen mehr und ein Ergebnis von 8,2 Prozent in der Stadt Paderborn. Siegfried Nowak konnte als Direktkandiadat sein Ergebnis zu 2013 um 1,5 Prozentpunkte verbessern. Ähnlich sieht das Ergebnis im Wahlkreis aus. Wir gratulieren auch Friedrich Straetmanns aus Bielefeld, der nun als gemeinsamer Abgeordneter der OWL Kreisverbände in den Bundestag einzieht. Allerdings kann der Einzug von nationalkonservativen und rassistischen Abgeordneten in den Bundestag niemand freuen. Daher ist unsere Stimmung gemischt aber kämpferisch.“ sagt Jörg Schroeder, der zusammen mit Mehmet Ali Yesil den Wahlkampf im Kreisverband geleitet hat.

Jörg Schroeder weiter: „In drei von den vier Wahlbezirken auf dem Kaukenberg und Auf der Lieth ist die AfD stärkste Kraft noch vor der CDU geworden. Gestern hat die ganze LINKE Wahlparty an der Spontandemo gegen Rechts in der Westernstraße teilgenommen. Wir werden darüber beraten, wie wir gegen diesen Rechtsruck in Kreis und Stadt vorgehen.“
Jörg Schroeder betont, die Partei habe einen engagierten und solidarischen Wahlkampf gemacht. Er dankt dafür ganz herzlichen allen Genoss*innen und Helfer*innen. Besonders erfolgreich schätzt er die Arbeit des Medienteams ein. Homepage, Facebook und der YouTube-Kanal seien bei der Bevölkerung sehr gut angekommen.
Heute Abend um 18.00 Uhr wird der Kreisvorstand im Parteibüro tagen und die Ergebnisse besprechen.