11. April 2017 DIE LINKE. KV Paderborn

Flächendeckender und bezahlbarer Nahverkehr - Diskussionsabend mit Anja Vorspel

Anja Vorspel

„'Spontan' ist ein Wort, das man an Haltestellen im Paderborner Land eher selten hört“, sagt Holger Drewer und spielt damit auf eins der Kernprobleme im ÖPNV an. „Einmal in der Stunde fährt ein Bus, bei manchen Strecken muss man sogar noch umsteigen.“ Beispielsweise bei der Busverbindung zwischen Paderborn und Altenbeken.

„Das schreckt viele Bürger ab, die Busse zu nutzen. Die jetzige Situation erlaubt keine Flexibilität der Bürger.“ Der Direktkandidat (Kreis) der LINKEN Paderborn wird zusammen mit der Kandidatin (Stadt) Alina Wolf und mit der Expertin für ökologischen Nahverkehr der LINKEN. NRW, Anja Vorspel, einen Diskussionsabend zum Thema sozial-ökologische Verkehrswende veranstalten. Neben den schlechten Anbindungen wird es auch um die immer teureren Ticket-Preise gehen. „Alle reden von Umweltschutz – aber konkrete Schritte werden unterlassen. Die zum wiederholten Male von uns in den Kreistag eingebrachte Idee eines

Sozialtickets wurde stets abgelehnt, ohne ernsthaft darüber zu debattieren. In Paderborn wird vor allem der Individualverkehr gefördert.“ Mit Folgen für die Umwelt: Erst vor kurzem wurde offensichtlich, dass die Grenzwerte für Stickstoffoxid in Paderborn nach wie vor drastisch überschritten werden. „Es genügt nicht, nur die Busse zu modernisieren, wenn sie in Flexibilität und Kosten nicht einen realen Vorteil gegenüber dem Auto bringen.“ meint Wolf. Ebenso müssten Radwege und ein vollständig barrierefreier ÖPNV ausgebaut werden. „Das würde tatsächlich Mobilität für alle ermöglichen und die Umwelt schützen.“

Anja Vorspel wird darüber berichten, wie ein sozial-ökologischer Nahverkehr aussehen kann. Die Trägerin des Umweltschutzpreises der Stadt Düsseldorf 2009 und des BUND NRW 2010 kandidiert für DIE LINKE. NRW auf der Landesliste und ist Direktkandidatin aus Düsseldorf.

Die Veranstaltung unter dem Titel „Alle werden Schwarzfahrer – Busse und Bahnen zum Nulltarif?“ findet statt am 20. April, 18.00 im Bürgerbüro der LINKEN Paderborn, Ferdinandstr. 25, 33102 Paderborn. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.