13. Februar 2009

Lieber Hartz IV als Abwrackprämie

Bundesbürger sind nicht begeistert.


Nach einem Vorabbericht der „Frankfurter Rundschau“ sprachen sich bei einer Umfrage des Instituts Infratest dimap 36 Prozent der Befragten gegen die Pläne der Bundesregierung aus, die der Bundestag am Freitag beschließen sollte. Für ein Gegenkonzept mehrerer Professoren bekundeten dagegen 48 Prozent Sympathie. Der Alternativvorschlag fordert unter anderem die Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes auf 500 Euro, einen gesetzlichen Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde und 100 Euro mehr für alle Rentner, die zurzeit weniger als 800 Euro bekommen.
 
Jetzt noch abschließen und mit zurückdatiertem Vertrag dauerhaft Geld sparen!
Der Umfrage zufolge hat das Konjunkturprogramm der Regierung nur bei Anhängern von CDU/CSU eine Mehrheit. Von ihnen sprachen sich 49 Prozent für den Regierungsentwurf aus und 38 für das Alternativkonzept. Bei Sympathisanten der mitregierenden SPD befürworteten das Koalitionspaket 32 Prozent und 57 Prozent den Gegenentwurf. Unter den FDP-Anhängern waren 39 Prozent für den Regierungsvorschlag und 46 Prozent für das Gegenkonzept. Im Osten ist die Ablehnung des Konjunkturprogramms der Regierung mit 57 zu 29 Prozent höher als im Westen, wo sich 45 Prozent gegen und 38 Prozent für die Regierungspläne aussprachen. Befragt wurden den Angaben zufolge 1000 Personen.