30. November 2016 Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten

Antrag zur Verwendung nichtdiskriminierender Begriffe

Die Fraktion DIE LINKE./Piraten fordert, in jeglicher

Veröffentlichung rassistisch geprägte Begriffe und wertende oder

Angst schürende Formulierungen zu vermeiden, zu streichen oder durch nicht wertende Begriffe zu ersetzen.

Antrag vom 29. Novembe 2016:

Sehr geehrter Herr Landrat,

geehrte Kolleginnen und Kollegen,


Wir, die Fraktion DIE LINKE./Piraten fordern, in jeglicher Veröffentlichung rassistisch geprägte Begriffe und wertende oder Angst schürende Formulierungen zu vermeiden, zu streichen oder durch nicht wertende Begriffe zu ersetzen.


Begründung:

Beim Durchsehen des Haushaltsentwurfs 2017 findet man auf Seite V40: "...ist allein auf die Flüchtlingswelle zurückzuführen" – eine Wortschöpfung aus der rechten Ecke, die man leicht vermeiden kann! Auf Seite 320, Konto 533232, findet sich die Bezeichnung "behinderte Menschen". - Es gibt keine "behinderten Menschen", sondern Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Es finden sich sicher mehr solcher, zumindest fragwürdigen, Bezeichnungen, daher bitten wir darum, Sorgfalt bei Formulierungen zu wahren, die leicht eine abwertende Bedeutung erhalten können. Wir wollen damit verhindern, dass durch den unbedachten Gebrauch dieser und ähnlicher Worte rechtes Gedankengut schleichend Eingang in die Mitte der Gesellschaft findet, da dies weder Ziel der Verwaltung noch der überwiegenden Mehrheit des Kreistags Paderborn sein kann und darf.


Gez.: Sabine Martiny

        für die Fraktion DIE LINKE./ Piraten