28. Oktober 2017 Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten

Anfrage zu Carsharing im Kreis Paderborn

Am 28. Oktober 2017 fragte die Fraktion DIE LINKE./Piraten beim Landrat des Kreises Paderborn bzgl. des Carsharings an.

Anfrage vom 28. Oktober 2017:

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Damen und Herren,

2013 stellte die Kreistagsfraktion DIE LINKE. einen Antrag zur Einführung von Carsharing im Kreis Paderborn.

Mit Beschluss des Kreistages wurde der Landrat am 16.12.2013 beauftragt, die Ansiedlung potentieller Carsharing-Betreiber zu unterstützen und zu prüfen, unter welchen wirtschaftlichen Bedingungen die Kreisverwaltung Carsharing-Angebote für Dienstreisen nutzen könnte. Am 14.12.2015 wurde in der Kreistagssitzung zusammenfassend festgehalten, dass es unter den damaligen Marktbedingungen schwierig war, die Ansiedlung eines privaten Carsharing-Anbieters im Kreisgebiet Paderborn zu ermöglichen. Die Verwaltung beobachtet aber die Marktentwicklung weiter und versucht, die Etablierung eines entsprechenden Anbieters zusammen mit weiteren Akteuren zu unterstützen. Der Landrat Müller dazu: "Sobald neue Erkenntnisse vorliegen, werde ich unaufgefordert die politischen Gremien des Kreises Paderborn informieren". Nun sind weitere 2 Jahre vergangen, und wir gehen davon aus und sind davon überzeugt, dass, gerade weil in letzter Zeit der Dieselskandal, das Thema Stickoxide und der CO² Ausstoß in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist, unbedingt Handlungsbedarf besteht. Auch der steigende Anteil von Mitarbeiter*innen in der Verwaltung steigert den Bedarf an Mobilität. Hier möchten wir auf die Begründung in der DS-Nr. 15.0787/1 Seite 2 zu Punkt 1. verweisen.

Die Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten fragt an, inwieweit sich der Landrat in den letzten Jahren gemeinsam mit den anderen Institutionen wie der Stadt Paderborn, dem NPH und der Verkehr- Servicegesellschaft Paderborn/ Höxter (VPH) und weiteren Gemeinden im Kreis Paderborn, entschieden hat, das Thema Carsharing voranzubringen. 

gez.: Siegfried Nowak

        für die Fraktion DIE LINKE./Piraten


Verbleib:

Am 12.12.2017 antwortete die Kreisverwaltung auf die Anfrage der Fraktion. Um das Antwortschreiben (Drucksachennummer 16.0845/1) zu öffnen, klicken Sie bitte hier.