Detail Fraktion DIE LINKE/Piraten

15. Februar 2016 Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten, Siegfried Nowak

Für einen Natonalpark Senne ohne Doppelnutzung

Am 15. Februar 2016 wandte sich Siegfried Nowak, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE./Piraten im Kreistag Paderborn an Manfred Jäger vom Aktionskreis Freie Senne bzgl. des Offenen Briefes vom 18. November 2015.

Am 15. Februar 2016 wandte sich Fraktionsvorsitzender Siegfried Nowak an Manfred Jäger vom Aktionskreis Freie Senne  bzgl. des Offenen Briefes vom 18. November 2015.


Brief an den Aktionskreis Freie Senne:


Sehr geehrter Herr Jäger,
sehr geehrte Damen und Herren des Aktionskreises Freie Senne,

zu erst möchte ich darauf hinweisen, dass die Fraktion im Kreistag Paderborn nicht nur aus der Partei DIE LINKE. besteht, sondern wir eine gemeinsame Fraktion mit den Piraten gebildet haben. Somit bin ich der Fraktionsvorsitzende einer Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten. Wir DIE LINKE. sind für die Umwandlung des jetzigen Truppenübungsplatzes in einen Nationalpark ohne Doppelnutzung durch das Militär. Für uns und dies auch besonders für mich steht im Mittelpunkt die solidarische Gesellschaft, die durch gemeinsame Teilhabe die Lebensqualität aller Menschen bereichert. Der Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt sind nicht nur für uns eine lebenswerte Welt in der Gegenwart, sondern auch in der Verantwortung für zukünftige Generationen von herausragender Bedeutung. Sie dürfen nicht durch wirtschaftliche Profite in Frage gestellt werden. Zugleich muss die Umwandlung des Truppenübungsplatzes und die dazu gehörenden Einrichtungen wie Kasernen, Wohnung etc. sozial gerecht , transparent und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger durch geführt werden. Einen Nationalpark Senne, ohne Doppelnutzung durch das Militär, zur Belebung des regionalen Tourismus und Erhaltung einer der wichtigsten europäischen Landschaften im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes ist offen für Erholung, Naturleben sowie Bildung und Forschung.
PS.: Wir sind verpflichtet jetzt die Chance zu nutzen, ohne wenn und aber, unserer Nachwelt ein Stück von dem, was noch zu retten ist und geht, zu hinterlassen. Sie werden uns dafür dankbar sein.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Nowak