Detail Fraktion DIE LINKE/Piraten

17. August 2016 Kreistagsfraktion DIE LINKE./Piraten, Siegfried Nowak

Anfrage zur klimafreundlichen Mobilität im Kreis

Die Fraktion des Kreistages Paderborn DIE LINKE. / Piraten stellt eine Anfrage bezüglich der Umsetzung der im Klimaschutzkonzept des Kreises Paderborn und anschließenden Workshops im Jahr 2011 gesetzten Ziele – insbesondere bezüglich der Maßnahmen für klimafreundliche Mobilität.

Anfrage vom 16. August 2016:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Anteil des Verkehrs an den Emissionen im Kreis liegt bei 28% (Stand KSK 2011). So nimmt die Verlagerung von Pkw-Fahrten auf ökologischere Alternativen (ÖPNV, Fahrrad etc.) einen wichtigen Bestandteil des im Klimaschutzkonzeptes formulierten Handlungsfeldes Mobilität ein. Aufgrund von steigenden Energiepreisen und der notwendigen Vermeidung des CO2-Ausstoßes muss sich die Stadt- und Mobilitätsplanung auf die Förderung von nachhaltigen, ökologischen und für die gesamte Bevölkerung zugänglichen Transportmitteln konzentrieren.


In diesem Zusammenhang stellen wir folgende Fragen:


1.) Hat eine Staffelung der Schulzeiten mit den einzelnen Schulträgern stattgefunden und welche weiteren Maßnahmen wurden zur Verbesserung des Angebots des ÖPNVs im Kreis Paderborn durchgeführt?


2.) Inwieweit wurde das Bürgerbussystem unterstützt/vorangetrieben und welche Fortschritte gibt es bezüglich eines Dachvereins für Bürgerbusse?


3.) Welche Maßnahmen wurden zur Förderung des Umstiegs vom MIV auf ökologischere Fortbewegungsmittel (ÖPNV und Fahrradmobilität) beschlossen bzw. durchgeführt?


a) Wurde die geplante Aufstellung begrünter Radboxen in Stadt und Kreis umgesetzt und welche weiteren Alternativen zur Fahrradunterstellung sind in Zukunft vorgesehen, insbesondere zur Verbesserung der Situation am Hauptbahnhof?


b) Welche Fortschritte gibt es im Hinblick auf die geplanten Radfahrstrecken an Verbindungsstraßen zwischen den Ortschaften und welche Einrichtungen gibt es für Reparatur und Aufladung von E-Bikes im Stadt- und Kreisgebiet?


c) Gibt es ein kreisweites Konzept zum Radverkehr und sind die geplanten 50.000€ (Workshop am 12.05.2011) in den Kreis- und Stadthaushalt zur Förderung des Radverkehrs eingestellt worden, wenn ja: wie wurden diese verwendet? ( Ein Innenstadtkonzept haben wir zur Kenntnis genommen.)


Gez.:    Siegfried Nowak,

            Sabine Martiny,

            Alina Wolf (Praktikantinfür die Kreistagsfraktion DIE LINKE/Piraten)


Verbleib:

Am 07.09.2016 antwortete die Kreisverwaltung auf die Anfrage der Fraktion (Drucksachennummer 16.0553/1). Um das Antwortschreiben zu öffnen, klicken Sie bitte hier.