23. September 2015 Linksfraktion Bad Lippspringe, Dieter Bursch

Antrag: Einführung der Gesundheitskarte für Asylsuchende ab 1. Januar 2016

Die Linksfraktion Bad Lippspringe beantragt in der Ratssitzung am 4. November 2015 die Einführung der Gesundheitskarte für Asylsuchende ab dem 1. Januar 2016.

Begründung:

Da die Zahl der Asylsuchenden wächst, wird auf dem Gesundheitssektor sehr viel Arbeit auf die Verwaltung zukommen. Eine Gesundheitskarte würde Entlastung bedeuten.

Nordrhein-Westfalen hat zu diesem Zweck bereits mit einigen Krankenkassen Vereinbarungen diesbezüglich getroffen.

Um den Menschen in Bad Lippspringe ihre Würde zu lassen und das Abhängigsein mit dem damit verbundenen Bittverfahren nicht fühlbar zu machen, sollte die Stadt eine Gesundheitskarte für diese Menschen einführen.

Da die Menschen sich an die Öffnungszeiten der Verwaltung halten müssen, könnten sie bei plötzlichen Erkrankungen den Behandlungsschein zu spät bekommen. Eine Gesundheitskarte würde dies vermeiden.


Mit freundlichen Grüßen

Dieter Bursch

Fraktionsvorsitzender