Detailansicht Cuba Sí

15. August 2016 Cuba Sí - RG Paderborn

23. Fiesta Moncada dem Máximo Líder gewidmet

Anette Chao García (li.) begrüßt die Gäste. (Foto: Cuba Sí Paderborn)

Bereits am Eingang wurden die Gäste freundlich empfangen. (Foto: Cuba Sí Paderborn)

Die Stimmung war sehr gut. (Foto: Cuba Sí Paderborn)

Brachte 900 Euro ein: "El guerrero Fidel" von Abel Morejón Galá (Foto: HCH Bochum)

Bereits vor Fahrbeginn war Cuba Sí Paderborn aktiv und beteiligte sich an der Fidel-Plakataktion der Jungen Welt. (Foto: Cuba Sí Paderborn)

Am Samstag, dem 13. August, luden die Kubanische Botschaft – Außenstelle Bonn sowie diverse Solidaritätsgruppen zur mittlerweile 23. Fiesta Moncada ein. Die diesjährige Fiesta fand an einem besonderen Datum statt: Fidels 90. Geburtstag.

Bei kubanischen Temperaturen, Mojitos und Salsa feierten die Besucherinnen und Besucher Fidels Ehrentag. Punkt 15 Uhr wurde die Fiesta mit der kubanischen Nationalhymne eingeleitet. Anette Chao García, Leiterin der Außenstelle Bonn, begrüßte die zahlreichen Gäste und hob die besonderen Leistungen des Máximo Liders hervor. Für die Stadt Bonn richtete Reinhard Limbach ein Grußwort an die Besucherinnen und Besuchern aus. Dabei ging er bspw. auf den aktiven und intensiven Internationalismus Kubas ein. Des Weiteren wurde dem im März verstorbenen Urgestein in der Kubasolidarität, Heinz W. Hammer, gedacht.

Weiterhin konnte Volker Hermsdorf, Journalist und Kuba-Experte, in Bonn begrüßt werden. Hermsdorf sprach über das Leben Fidels und dessen Bedeutung für Kuba.

„Auch für uns junge Aktivistinnen und Aktivisten, die sich in der Kubasolidarität engagieren, ist und bleibt Fidel ein wichtiger Bestandteil. Als Vorreiter ging er in die Geschichte ein und als Nachkommen werden wir sein und das Erbe aller Revolutionäre für die sozialistische Idee, weiter in uns tragen. Wir werden die Sprache des Internationalismus, des Friedens und der menschlichen Moral sprechen.“, so Manuel Leyva, Aktivist bei Cuba Sí Paderborn.

Leyva weiter: „Mit dieser Sprache, die er und andere unserer ewigen Genossen uns beigebracht haben, werden wir in die Welt schreien und die Töne und Laute der Arroganz, des Egoismus, des Rassismus und Faschismus übertönen und aus dem Gedächtnis der Menschheit entfernen. Empathie wird unsere Rüstung, die Moral unser Schwert und die Gemeinsamkeit aller Menschen unser Herzenswunsch sein. Viva Fidel!“

Ein weiterer Höhepunkt der Fiesta war die Versteigerung eines eigens für diesen Tag gemalten Bildes mit dem Titel „El guerrero Fidel“ vom kubanischen Künstler Abel Morejón Galá. Insgesamt brachte das Bild ca. 900 Euro ein. Dieser Betrag geht in ein Projekt der Humanitären Cuba Hilfe Bochum (HCH).

Für eine lockere Stimmung sorgte die Musik von: Mundo Latino, DJ Luis, Daniel Rodriguez sowie Fernando Achig.

Alles in allem war die Fiesta ein voller Erfolg, die ohne das Engagement der vielen Helferinnen und Helfern nicht möglich gewesen wäre. Daher sagen wir als Cuba Sí Paderborn: Muchas Gracías!