Homepage

Friedrich Straetmanns (MdB): Aktuelle Nachrichten

11. Januar 2018

Ihr gutes Recht (clara Nr. 45)

Friedrich Straetmanns, Sozialrichter und Mitglied der Fraktion DIE LINKE, kommentiert für "clara", dem Magazin der Fraktion, aktuelle Urteile. In Ausgabe 45 kommentiert der Bundestagsabgeordnete unter anderem die Erweiterung des Personenstandsrechts sowie die mangelhaften Verfahren Deutschlands bei Polizeigewalt. mehr

19. Dezember 2017

Geschäftsführung des Lipper Klinikums degradiert Krankenhauspersonal!

Die Absicht der Geschäftsführung des Klinikums Lippe GmbH, einen Teil der Beschäftigten von der tarifgebundenen KLG in die Tochterfirma aLD zu überführen, um so den bestehenden Tarifvertrag zu umgehen, die Löhne zu drücken und die Beschäftigten aus einem starken Betriebsrat zu lösen, nimmt absurde Formen an. mehr

18. Dezember 2017

Im Gespräch mit Friedrich Straetmanns

In der dritten Ausgabe von "Die Linke unterwegs" machte das Videoteam aus Paderborn am 18. Dezember 2017 Halt in Bielefeld, um den neuen Bundestagsabgeordneten der LINKEN, Friedrich Straetmanns, zu interviewen. Als Bielefelder vertritt Friedrich Straetmanns alle sieben LINKE-Kreisverbände Ostwestfalen-Lippes. Im Gespräch berichtet über Aktuelles aus dem Bundestag und seinen politischen Schwerpunkten. mehr

10. Dezember 2017

Menschenrechte sind Rechte aller Menschen!

Das Deutsche Institut für Menschenrechte legt einen Bericht für den Zeitraum Juni 2016 bis Juli 2017 vor. Laut Einleitung sollen in diesem Menschenrechtsbericht verschiedene Themen aufgegriffen werden, "die Menschen betreffen, die aufgrund ihrer Lebenslage besonders verletzlich sind". Was aber ist in unserer Gesellschaft "besonders verletzlich", wen meint ein Institut, wenn es Menschen so kategorisiert? mehr

7. Dezember 2017

Wann wird Altersarmut wirklich ernst genommen?

Ein gewolltes Paradox unserer Regierung: In den vergangenen Jahren hat die Beschäftigung Älterer in Deutschland im internationalen Vergleich am meisten zugelegt. Gleichzeitig wächst die Zahl verschuldeter Rentnerinnen und Rentner. Frauen hinken bei den Alterseinkünften hierzulande am stärksten hinterher. Und für Niedrigverdienende hatte die Regierung ohnehin seit Jahren keine Maßnahmen für notwendig empfunden. mehr

25. November 2017

Fortschrittsorientierte NRW-Landesregierung lässt Menschen stehen

Digitalisierung, Fortschritt und Vorwärtskommen - das versprach die Landesregierung aus FDP und CDU. Durch die Streichung der Fördergelder lässt sie nun aber zahlreiche Menschen stillstehen. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) teilte diese Woche mit, dass der finanzielle Zuschuss des Landes, der aktuell bei rund 40 Millionen Euro liegt, im kommenden Jahr auf 35 Millionen gesenkt wird, 2019 dann auf 20 Millionen, um dann im Jahr 2020 vollkommen eingestellt zu werden. mehr

24. November 2017

DIE LINKE fordert staatliche Unterstützung für Frauenhäuser

Passend zum Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November macht die Neue Westfälische auf die unfassbare Unterfinanzierung von Frauenhäusern aufmerksam. Noch immer basieren diese Einrichtungen auf einer Projektförderung - zum Ende jeden Jahres kann ein Bescheid über die Einstellung der Förderung kommen. Dabei waren allein 2015 über 104.000 Frauen betroffen von Gewalt durch Partner oder Ex-Partner. Bedrohungen und Stalking folgen in mehreren hundert Fällen zu Mord und Totschlag. Die finanziell instabile Lage - etwa 40 Prozent der Kosten müssen über Spenden finanziert werden - zeigt sich n... mehr